Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Digitaler Tag der offenen Tür

Liebe 4.Klässler, liebe Eltern,

 

pandemiebedingt kann in diesem Schuljahr kein Tag der offenen Tür stattfinden. Aber dennoch möchten wir euch und Ihnen einen Einblick in unser Schulleben gewähren und laden daher zu unserem digitalen Rundgang durch die Schule ein. Einfach auf folgenden Link klicken:

 

https://padlet.com/mandymaltritz1/kwbumgulzx4qt46y

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

bitte wenden Sie sich bei inhaltlichen Problemen mit Moodle an die Lehrkraft, die die jeweilige Aufgabe gestellt hat. Sie finden alle E-Mailadressen auf der Homepage.

Bitte sehen Sie davon ab, bei technischen Problemen in der Schule anzurufen. Wir können daran leider nichts ändern. Die entsprechenden Stellen wissen über technische Probleme Bescheid und kümmern sich im Hintergrund um eine Lösung.
Sollten sie Fragen haben, die nicht Moodle betreffen, so ist das Sekretariat während des Lockdowns täglich von 9-12 Uhr erreichbar.

Link zu Moodle

Hier geht es zur Moodle-Seite des Editha-Gymnasiums:

 

https://moodle.bildung-lsa.de/gym-editha/login/index.php

 

WIR SAGEN DANKE

Im Rahmen eines Unterrichtsprojektes zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA erfuhren die SuS der Klasse 8c unter anderem, dass viele First Responder - Ersthelfer - an diesem Tag zu Helden wurden, weil sie unverzüglich zum Ort des Geschehens aufbrachen, um Hilfe zu leisten. Sie hofften, Menschen aus den brennenden Gebäuden retten zu können. Dass die Häuser einstürzen würden, Rauch und freigesetzte Gase giftig sein könnten, daran dachte niemand. Mehr als 400 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter starben an diesem Tag als Ersthelfer; Hunderte in den Tagen und Wochen danach; weitere Tausende leiden noch heute unter den Spätfolgen wie Krebs, Atemwegsbeschwerden und psychischen Erkrankungen. In den Gesprächen über diese Local Heroes in NYC merkten die SuS, dass es auch in dieser ungewöhnlichen Zeit in ihrem direkten Umfeld stille Helden gibt, die etwas opfern, was viele andere Menschen nicht bereit sind zu geben: Sie kämpfen in den Krankenhäusern um das Leben von Corona-Erkrankten, sie reinigen unsere Gebäude, sie pflegen, beschützen und retten uns, bringen Kinder zur Welt, sie begleiten Demonstrationen von Querdenkern, sie fahren uns zur Schule oder zur Arbeit, sorgen dafür, dass wir im Supermarkt Lebensmittel in den Regalen finden, sie betreuen die Kinder von den „Systemrelevanten“, während sie sich um ihre eigenen Kinder nicht kümmern können; sie wurden über Nacht zu Lehrenden. Sie alle opfern dafür nicht nur ihre Sicherheit und vielleicht ihre eigene Gesundheit, sondern auch viele Nerven. Und trotz allem machen sie kein Gewese darum, drängen nicht in den Mittelpunkt. Daher entschied die Klasse 8c, dass es Zeit ist, Danke zu sagen: Danke, dass ihr das tut, was getan werden muss und helft.
In einem fächerübergreifenden Projekt gestalteten die SuS der 8c im Kunstunterricht Bilder zur Corona-Pandemie und überreichten Sie im Dezember zusammen mit etwas Süßem und einem großen DANKESCHÖN an die stillen Helden ihres Alltages.


Ein schönes Projekt, wie ich finde.
M. Maltritz

 

helden.jpg

 

Edithas Kunst-Kalender 2021

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende und 2021 steht vor der Tür.

Ab sofort ist "Edithas Kunst-Kalender 2021" erhältlich. Gesammelte Kunstwerke unserer SchülerInnen schmücken den Kalender. Hier gibt es ein paar Einblicke.

 

Vielen Dank an die jungen Künstler sowie Herrn Müller und Herrn Mantzsch. 

 

 

 

Hinweise zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen

corona_hinweise.jpg

Sie möchten uns unterstützen?

Dann werden Sie Mitglied in unserem Förderverein und helfen Sie schon ab 12 € im Jahr, das Schulleben noch schöner zu gestalten. Mehr Informationen finden Sie hier.

foerderverein.png




Datenschutzerklärung